Datenbank über phpMyAdmin exportieren und importieren – Anleitung

Geschrieben von: Sven
Veröffentlicht am: 01.04.2020, 11:52 Uhr

Viele Web Anwendungen wie Wordpress, Joomla oder Nextcloud benötigen neben dem Speicherplatz für die Programmdateien auch eine Datenbank, um zu funktionieren. In dieser Anleitung wird gezeigt, wie Sie eine Datenbank exportieren (sichern) und importieren (wiederherstellen) können.

Die meisten Anbieter nutzen für die grafische Verwaltung der Datenbanken das Tool phpMyAdmin. In der Regel gelangen Sie über Ihr Kundencenter dorthin, fragen Sie notfalls bei Ihrem Anbieter nach.

Datenbank exportieren (sichern)

Sobald Sie in phyMyAdmin eingeloggt sind, wählen Sie auf der linken Seite die Datenbank (1.) aus, die Sie sichern möchten. In diesem Beispiel heißt die Datenbank „joomla“.

Klicken Sie im Anschluss auf „Exportieren“ (2.) und danach auf „OK“ (3.), um den Export anzustoßen.

Tipp: Oftmals wird statt eines eindeutigen Namens beispielsweise ein Alpha-Nummerischer Wert automatisch vom System des Anbieters vergeben. In dem Falle müssen Sie genau schauen, dass Sie auch die korrekte Datenbank auswählen, falls Ihnen mehr als eine Datenbank zur Verfügung steht. In der Regel wird Ihr Anbieter aber Kommentare im Kundencenter erlauben, diese sollten Sie unbedingt verwenden, damit Sie später genau wissen, wofür Sie welche Datenbank eingesetzt haben. Meistens können Sie aber auch über das Backend Ihrer Anwendung oder über die Konfigurationsdateien den Datenbank-Namen herausfinden.

Tabellen einer Datenbank exportieren

Je nach Größe Ihrer Datenbank und Geschwindigkeit Ihres Servers kann eine Weile vergehen, bis Ihnen der Download vom Browser angeboten wird. Wählen Sie hier „Datei speichern“ aus und klicken Sie auch in diesem Fenster auf „OK“, um die Datei herunterzuladen.

SQL-Datei herunterladen

Falls notwendig, können Sie so später Ihre Datenbank wiederherstellen. Sie können die Tabellen aber auch in eine andere Datenbank importieren, dies ist beispielsweise bei Umzügen zu einem anderen Hosting Anbieter interessant.

Warnung: Da es für den problemlosen Betrieb einer Web Anwendung erforderlich ist, dass die Dateien zu den Informationen in der Datenbank passen, ist es ggf. anzuraten, auch einen aktuellen Stand der zugehörigen Dateien zu sichern. Dies können Sie beispielsweise per FTP erledigen.

Tabellen der Datenbank vor Rücksicherung löschen

Wenn Sie später den vorherigen Zustand Ihrer Datenbank wiederherstellen möchten oder müssen, ist es erforderlich, dass Sie zuerst die Tabellen in der betroffenen Datenbank löschen. Wählen Sie dazu auch hier zuerst Ihre Datenbank (1.) auf der linken Seite aus. Falls nicht automatisch der Fall, klicken Sie jetzt auf den Reiter „Struktur“ (2.) und scrollen Sie bis ans Ende der Liste. Setzen Sie nun den Haken bei „Alle auswählen“ (3.) und klicken auf die Auswahlliste mit dem Wort „markierte:“ (4.). Hier wählen Sie den Eintrag „Löschen“ (5.) aus.

Alle Tabellen einer Datenbank löschen

Direkt im Anschluss werden Sie zur Sicherheit gefragt, ob Sie diese Abfrage wirklich ausführen wollen. Bestätigen Sie dies, mit dem Klick auf „Ja“.

Löschen der Tabellen bestätigen

Einen kurzen Augenblick später sehen Sie auch schon die leere Datenbank vor sich.

Es wurden keine Tabellen in der Datenbank gefunden

Datenbank Tabellen wiederherstellen

Um die Datenbank-Tabellen wieder einzuspielen, wählen Sie auch hierfür Ihre Datenbank (1.) aus. Klicken Sie jetzt den Reiter „Importieren“ (2.) an. Prüfen Sie unbedingt noch einmal, ob Sie sich wirklich in der richtigen Datenbank befinden. Klicken Sie nun auf den Button mit der Aufschrift „Durchsuchen...“ und wählen die SQL-Datei aus (hier im Beispiel ist das „joomla.sql“).

Info: In Klammern steht ein Maximalwert, dieser gibt an, wie groß die hochzuladende Datei sein darf. Falls Ihre Datenbank zu groß ist, können Sie versuchen diese mit einem ZIP-Programm zu komprimieren (Beispiel: „joomla.sql.zip“) und dann erneut hochladen. Besteht das Problem weiterhin, fragen Sie Ihren Anbieter, ob und wie das Limit heraufgesetzt werden kann.

Zum Abschließen klicken Sie auf „OK“ (4.).

SQL-Datei in eine Datenbank importieren

Nach einer kurzen Wartezeit sollten Sie die Erfolgsmeldung zu Gesicht bekommen und die Tabellen sind wieder da.

Der Import wurde erfolgreich abgeschlossen

Kommentare: (0)

Kommentar schreiben:

5000 Zeichen übrig
Hinweise zur Verarbeitung Ihrer Angaben und Widerspruchsrechte finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Start » Blog » Webhosting » Datenbank über phpMyAdmin exportieren und importieren – Anleitung
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies einsetzen. Weitere Informationen