SSH Anleitung: Wie verbinde ich mich per SSH mit meinem Server?

Geschrieben von: Sven
Veröffentlicht am: 15.03.2018, 15:06 Uhr

Über SSH (Secure Shell) können Sie sich per Konsole mit einem entfernten Server verbinden. In dieser Anleitung erfahren Sie, wie Sie sich mit Ihrem Windows- oder Linux-PC via SSH mit Ihrem gemieteten Server verbinden und anmelden können.

SSH wird hauptsächlich dafür verwendet, sich bei einem Linux Root-Server anzumelden, um diesen aus der Ferne mit voll Rechten zu konfigurieren und aktuell zu halten. Diese Server können Sie als virtuelle Server oder dedicated Server für den Einsatz im Internet mieten, die Verwaltung von Root-Servern setzt aber eine gewisse Kenntnis voraus. Mittlerweile stellen einige Anbieter aber auch bei gemanagten Produkten wie beispielsweise bei Webhosting-Paketen einen SSH-Zugang bereit, dort verfügen Sie allerdings nicht über Root-Rechte und können somit nur bedingt Befehle ausführen.

Die Voraussetzung für eine erfolgreiche SSH-Verbindung ist, dass auf dem Server ein SSH-Server installiert ist und Sie über die entsprechenden Zugangsdaten verfügen.

So funktioniert die SSH-Verbindung über Ihren Windows PC

Wenn Sie auf Ihrem PC ein Windows verwenden, laden Sie sich zuerst, beispielsweise das Programm Putty, für Ihre Windowsversion herunter, führen die Installation aus und starten das Programm.

Nun erscheint das Putty Konfigurationsfenster, hier müssen Sie den Servernamen (Host Name) oder die IP-Adresse Ihres Servers angeben (In der Regel reicht es, eine Ihrer Domains einzutragen). Achten Sie darauf, dass die Option „SSH“ gewählt ist und klicken Sie auf „Open“ um sich direkt mit Ihrem Server zu verbinden (rote Markierungen).

Der Standardport von SSH ist „22“, manche Anbieter können hier u. U. einen alternativen Port gewählt haben. Wenn bei Ihnen der Port abweicht, müssen Sie diesen in das entsprechende Feld eintragen (grau-blaue Markierung).

Session speichern

Optional können Sie auch Ihre Session speichern, damit Sie nicht bei jedem Programmstart die Daten erneut eingeben müssen (grüne Markierungen). Vergeben Sie dazu in dem Feld unter „Saved Sessions“ einen Namen, mit dem Sie Ihren Server wiedererkennen können, dies ist nützlich, falls Sie mehrere Verbindungen anlegen wollen, und klicken Sie auf „Save“. Ab jetzt wird Ihre Verbindung unten in der Liste mit aufgeführt und kann beim nächsten Programmstart ausgewählt werden.

Mit einem Doppelklick auf den Eintrag in der Liste wird sofort eine Verbindung zu dem Server aufgebaut.

SSH Verbindungsdaten eintragen

Verschlüsselung – Fingerabdruck bestätigen

Bevor die Verbindung zum Server endgültig hergestellt wird, muss die Verbindung noch verschlüsselt werden. Dies geschieht vollkommen automatisch, Sie müssen lediglich angeben, ob Sie den Schlüssel auf Ihrem Computer für spätere Sitzungen speichern möchten oder nicht. Wählen Sie also „Ja“, wenn Sie den Schlüssel lokal speichern möchten.

Sicherheitsmeldung Fingerprint

Anmeldung am entfernten Server

Um sich an ihrem gemieteten Server anzumelden, geben Sie zuerst den Benutzernamen ein und drücken Sie „Enter“. Anschließend werden Sie nach dem Passwort gefragt, tragen Sie dieses ebenfalls ein und bestätigen Sie dies.

Hinweis: Ihr Passwort wird aus Sicherheitsgründen nicht angezeigt, das System nimmt Ihre Eingabe allerdings trotzdem entgegen.

Putty Konsole - Einloggen

Wollen Sie sich wieder ausloggen, geben Sie den Befehl „exit“ ein.

So funktioniert die SSH-Verbindung über Ihren Linux PC

Wenn Sie auf Ihrem PC ein Linux verwenden, ist sehr wahrscheinlich bereits eine SSH-Client Software installiert. In der Regel handelt es sich dabei um den OpenSSH-Client. Aus diesem Grund erläutere ich hier den Ablauf mit diesem Client.

Öffnen Sie nun Ihr Terminal und geben Sie den folgenden Befehl ein:

ssh benutzername@servername

Die Wörter „Benutzername“ und „Servername“ sind nur Platzhalter, geben Sie hier Ihre entsprechenden Anmeldeinformationen ein. Als Servernamen können Sie den vom Anbieter angegebenen Host-Namen Ihres Servers eingeben, meistens reicht es auch aus, wenn Sie eine Ihrer Domains eintragen. Alternativ können Sie hier auch die Server-IP angeben.

Auch hier gilt, falls Sie nicht den Standard-Port (22) verwenden, müssen Sie den abweichenden Port angeben. Der Befehl sieht dann so aus:

ssh benutzername@servername -p 123

„-p“ steht für Port und „123“ beispielhaft für die abweichende Port-Nummer.

Nun verbindet sich Ihr Computer mit dem Server und überträgt zuerst einen Schlüssel, mit dem die Verbindung abgesichert wird. Der Schlüssel wird in der Regel auf Ihrem Computer hinterlegt, so dass Sie beim nächsten Einloggen davon nichts mehr mitbekommen.

Als nächstes geben Sie Ihr Passwort ein. Dieses wird auch hier, bei der Eingabe, aus Sicherheitsgründen nicht angezeigt.

Wenn Sie die richtigen Daten eingeben haben, sollten Sie nun verbunden sein. Ob Sie schon bzw. noch verbunden sind, können Sie daran erkennen, dass vor dem Cursor und im Kopf des Terminals Ihr benutzername@servername steht. Alle Befehle, die Sie nun eingeben, geben Sie auf Ihrem Server ein, nicht lokal. Dabei befinden Sie sich weiterhin im selben Terminal.

Mit „exit“ beenden Sie auch hier die Session und landen direkt wieder auf Ihrem lokalen PC.

Kommentare: (0)

Kommentar schreiben:

5000 Zeichen übrig
Hinweise zur Verarbeitung Ihrer Angaben und Widerspruchsrechte finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Start » Blog » Server » SSH Anleitung: Wie verbinde ich mich per SSH mit meinem Server?
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies einsetzen. Weitere Informationen