Webhosting Pakete

Ein Webhosting Paket ermöglicht Ihnen, grundlegend eine oder mehrere Webseiten online verfügbar zu machen.

In einem Webhosting Paket werden Ihnen in der Regel Speicherplatz, Datenbanken, Domains, Subdomains, E-Mail Adressen, Postfächer, Unterstützung von Programmier- und Script-sprachen und mehr zur Verfügung gestellt.

Bei den meisten Webhosting Paketen ist es möglich so genannte Content Management Systeme (CMS) und ähnliche Software einzusetzen, die in der Regel Datenbanken und PHP benötigen. So kann man als Nutzer relativ einfach z. B. gewöhnliche Websites, Blogs, Shops und Foren erstellen oder eine eigene Cloud einrichten. Beliebt sind beispielsweise Wordpress und Joomla. Mit einer gewissen Einarbeitungszeit lassen sich auch ohne Programmierkenntnisse schon gute Ergebnisse mit einem CMS erreichen.

Content Management Systeme und andere Web Apps haben bestimmte Anforderungen an das Serversystem. Sie benötigen unter Anderem Datenbanken, Skriptsprachen wie PHP und JavaScript. Beachten Sie, dass manche CMS bestimmte PHP Einstellungen und ein ausreichendes PHP-Memory-Limit voraussetzen. In der Regel bekommen Sie von den Hosting-Anbietern Hinweise darauf, ob Ihre bevorzugte CMS-Anwendung funktioniert. Schauen Sie sich im Zweifelsfall auch die Anforderungen des jeweiligen CMS an.

Viele Webhosting Anbieter ermöglichen dem Nutzer sogar einen einfachen Weg zur Installation der CMS-Software, oft schon mit nur einem Klick.

In welchem Fall sollte ich zu einem Webhosting Paket greifen?

Webhosting Pakete sind sinnvoll für kleine bis mittelgroße Projekte oder als günstiger Einstieg mit dem Vorhaben später bei wachsenden Besucherzahlen auf z. B. einen Managed Server umzuziehen.

Interessant sind Webhosting Pakete insbesondere für Vereine, Privatpersonen und kleinere Unternehmen.

Was sind die Vorteile eines Webhosting Paketes?

  • Der Preis ist in der Regel niedrig.
  • Die Einrichtung und Konfiguration ist im allgemeinen meist sehr einsteigerfreundlich und komfortabel.
  • Man muss sich als Kunde nicht um die Serverwartung kümmern, die für das Webhosting notwendigen Programme sind bereits installiert und werden ebenso wie das Betriebssystem vom Anbieter gepflegt.
  • Es sind keine oder zumindest sehr wenige Kenntnisse über das auf dem Server eingesetzte Betriebssystem erforderlich.
  • Eventuelle Hackerangriffe, die im Zusammenhang mit der Serververwaltung / -wartung passieren, werden in der Regel von den Anbietern verantwortet.

Was sind die Nachteile eines Webhosting Paketes?

  • In der Regel bestehen keine garantierten Ressourcen, die Leistung ist daher im Vorfeld schwer einzuschätzen oder mit anderen Angeboten zu vergleichen. Die zu erwartende Leistung ist jedoch je nach Größe des gebuchten Paketes zwischen sehr niedrig und mittel einzuordnen, wobei die reale Leistung schwanken kann.
  • Die Hardware des Servers und damit auch die Internetverbindung und die IP-Adresse wird häufig mit hunderten Kunden geteilt. Bei größeren Paketen sinkt aber oftmals die Anzahl der anderen Kunden pro Server auf teils wenige Kunden, wodurch die zu erwartende Leistung höher ist.
  • Dadurch, dass Sie keine Root-Rechte erhalten, sind Ihre Konfigurationsmöglichkeiten gering. Viele Anbieter stellen bestimmte, für die Kunden oft wichtige, Einstellungen gesondert zur Verfügung um diesem Nachteil etwas entgegenzuwirken.
  • Nicht geeignet für Leute, die eine perfekte Suchmaschinenoptimierung anstreben.

Jetzt Webhosting Pakete vergleichen

Start » Webhosting Pakete
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies einsetzen. Weitere Informationen